Premiere
Mesut Özil erzielte seinen ersten Saisontreffer in der Primera Division. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Mesut Özil erzielte seinen ersten Saisontreffer in der Primera Division. Foto: Juan Carlos Hidalgo

dpa

Mesut Özil erzielte seinen ersten Saisontreffer in der Primera Division. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Madrid (dpa) - Durch eine «Nullnummer» beim FC Villarreal hat der FC Barcelona in der spanischen Fußball-Meisterschaft erstmals sieben Punkte Rückstand auf seinen Erzrivalen Real Madrid. Auch Weltfußballer Lionel Messi ging leer aus - das 0:0 war bereits das sechste Remis der Katalanen der Saison.

Mesut Özil hatte zuvor sein erstes Saisontor für Real Madrid in der Primera Division erzielt. Beim 3:1 (1:1) des Tabellenführers gegen das Schlusslicht Real Saragossa traf der deutsche Nationalspieler in der 56. Minute zum Endstand. Die weiteren Treffer für Spaniens Rekordmeister erzielten Kaka (32.) und Cristiano Ronaldo (49.), der bereits sein 24. Saisontor in der Eliteliga bejubelte.

Die Gäste waren in der 11. Minute durch Angel Lafita überraschend in Führung gegangen, doch vom Tabellen-Letzten wollten sich die «Königlichen» nicht blamieren lassen. Real hat nach 20 Spieltagen 52 Punkte auf dem Konto, der FC Barcelona bleibt mit 45 Zählern Zweiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer