Gesperrt
Frankfurts Olivier Occean muss sechs Länderspiele pausieren. Foto: Thomas Eisenhuth

Frankfurts Olivier Occean muss sechs Länderspiele pausieren. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Frankfurts Olivier Occean muss sechs Länderspiele pausieren. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Die FIFA hat Stürmer Olivier Occean von Eintracht Frankfurt wegen Schiedsrichterbeleidigung für sechs Länderspiele gesperrt.

Wie der Fußball-Weltverband bekanntgab, zeigte der kanadische Auswahlspieler beim WM-Qualifikationsmatch gegen Kuba (3:0) am 12. Oktober 2012 «mehrfach unsportliches Verhalten und beleidigte die Offiziellen». Da der Bundesligaprofi schon ein Spiel Sperre abgesessen hat, stehen noch fünf offiziellen Partien aus, beginnend beim Gold Cup im Juli. Der 31-Jährige muss zudem 8500 Schweizer Franken (knapp 7000 Euro) Strafe zahlen. Er kann Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer