Joel Matip
Liverpool hofft darauf, Joel Matip einsetzen zu können. Foto: Ronald Wittek

Liverpool hofft darauf, Joel Matip einsetzen zu können. Foto: Ronald Wittek

dpa

Liverpool hofft darauf, Joel Matip einsetzen zu können. Foto: Ronald Wittek

Liverpool (dpa) - Nach dem Wirbel um die Spielberechtigung von Joel Matip während des Afrika Cups erwartet der FC Liverpool eine zeitnahe Entscheidung des Fußball-Weltverbands.

«Die FIFA hat uns gesagt, dass sie am Freitag entscheiden werden, ob sie ein Verfahren eröffnen oder nicht», sagte Liverpool-Coach Jürgen Klopp englischen Medien zufolge. Im FA-Cup bei Plymouth am Mittwoch würde Klopp den Ex-Schalker gerne einsetzen, «aber ich bin nicht sicher, ob ich das darf.»

Der Premier-League-Club hatte den Kameruner am Sonntag kurzfristig aus dem Kader für die Ligapartie bei Manchester United gestrichen, weil seine Spielberechtigung unklar war. Nach Matips Absage für den Afrika Cup habe Kameruns Fußball-Verband nicht bestätigt, dass er während des Turniers stattdessen für seinen Verein spielen könne. Klopp bezeichnete die Situation als «schwierig und frustrierend».

Aus seiner Sicht, habe Matip nichts falsch gemacht und deutlich gesagt, dass er seine internationale Karriere beendet habe. «Ich akzeptiere Regeln im Leben, aber ich denke, sie sollten auf gesundem Menschenverstand basieren. Für mich ist das sehr schwierig», sagte Klopp. Auch der FC Schalke 04 prüft, ob Eric Maxim Choupo-Moting in der Bundesliga eingesetzt werden kann. Der Nationalspieler Kameruns hatte die Teilnahme am Afrika Cup ebenfalls kurzfristig abgesagt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer