Gepunktet
Lionel Messi zeigt sich bei der Ehrung im extravaganten Outfit. Foto: Steffen Schmidt

Lionel Messi zeigt sich bei der Ehrung im extravaganten Outfit. Foto: Steffen Schmidt

dpa

Lionel Messi zeigt sich bei der Ehrung im extravaganten Outfit. Foto: Steffen Schmidt

Madrid (dpa) - Lionel Messis Mode-Coup soll für Diego Maradona bestimmt gewesen sein. Mit seinem Aufsehen erregenden Pünktchen-Smoking und der passenden Fliege habe der argentinische Fußball-Superstar bei der FIFA-Gala in Zürich seine Verehrung für den Landsmann ausdrücken wollen.

Das berichtete unter anderen Argentiniens Sportzeitung «Olé». Das Blatt wies darauf hin, dass Maradona in den 1980er Jahren bei einer Veranstaltung einen ähnlichen Anzug getragen habe. Der 25 Jahre alte Messi war zum vierten Mal in Serie als Weltfußballer geehrt worden, bestätigte die Ehrbietung bislang jedoch nicht. «Ich wollte mal etwas anders anziehen», sagte er laut spanischen Medien.

Die Hänseleien wegen Messis Outfit sind nach Meinung des argentinischen Modemachers Roberto Piazza fehl am Platze. «Das war schon sehr gewagt», hatte die in Barcelona herausgegebene Zeitung «Mundo Deportivo» geschrieben. Piazza erklärte: «Dieser Anzug ist Teil einer neuen Kollektion (des mit Messi zusammenarbeitenden Nobel-Labels Dolce&Gabanna), die auf eine klassische Linie aus den 1960er und 1970er Jahren basiert und die wieder sehr stark im Kommen ist.» Wenn man dem Experten Glauben schenkt, ist der Barcelona-Profi also nicht nur in Sachen Fußball seiner Zeit voraus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer