Sergio Agüero erzielte beim 3:0 gegen Liverpool den Auftakttreffer für Manchester City. Foto: Juan Carlos Cárdenas
Sergio Agüero erzielte beim 3:0 gegen Liverpool den Auftakttreffer für Manchester City. Foto: Juan Carlos Cárdenas

Sergio Agüero erzielte beim 3:0 gegen Liverpool den Auftakttreffer für Manchester City. Foto: Juan Carlos Cárdenas

dpa

Sergio Agüero erzielte beim 3:0 gegen Liverpool den Auftakttreffer für Manchester City. Foto: Juan Carlos Cárdenas

Manchester (dpa) - Tabellenführer Manchester City hat den Stadtrivalen und Verfolger Manchester United in der englischen Fußball-Premier-League vorerst auf Distanz gehalten. Die Citizens bezwangen am Dienstag den FC Liverpool mit 3:0 (2:0).

ManCity liegt dadurch mit 48 Zählern aus 20 Partien wieder drei Zähler vor Manchester United. Der Tabellenzweite (45) gastiert am Mittwoch bei Newcastle United.

Sergio Agüero (10. Minute), Yaya Touré (33.) und James Milner (75./Foulelfmeter) trafen für City. Bei den Gastgebern stürmte der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko neben Maradona-Schwiegersohn Agüero. Liverpool dagegen musste erstmals auf Stürmerstar Luis Suarez verzichten. Der Uruguayer war wegen angeblicher rassistischer Beleidigung gegen Manchester Uniteds Patrice Evra für acht Spiele gesperrt worden.

Liverpool wird laut englischem Fußballverband (FA) nicht gegen die Sperre vorgehen. «Der FC Liverpool wird gegen die Entscheidung keinen Einspruch vor einem unabhängigen Gremium einlegen», hieß es auf der Internetseite der FA.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer