Das Starensemble von Manchester City kam im FA Cup gegen Blackburn nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andreas Gebert
Das Starensemble von Manchester City kam im FA Cup gegen Blackburn nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andreas Gebert

Das Starensemble von Manchester City kam im FA Cup gegen Blackburn nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andreas Gebert

dpa

Das Starensemble von Manchester City kam im FA Cup gegen Blackburn nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andreas Gebert

London (dpa) - Der englische Fußball-Vizemeister Manchester City hat sich in der 3. Runde des FA-Cups bei den Blackburn Rovers mit einem Remis begnügen müssen.

Der Tabellenzweite der Premier League kam nur zu einem 1:1 (0:1) beim Zweitligisten und muss damit zum Wiederholungsspiel im eigenen Stadion antreten. Alvaro Negredo hatte die Citizens in der 45. Minute in Führung gebracht, doch Scott Dann glich für den Zehnten der 2. Liga schon in der 55. Minute wieder aus.

Am Ende hatte der Favorit, der im vergangenen Jahr das Cup-Finale gegen Wigan Athletic verloren hatte, nach einer Gelb-Roten Karten gegen Dedryck Boyata sogar noch einige brenzlige Aktionen zu überstehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer