Bacary Sagna
Bacary Sagna (l) von Manchester City muss nach einer Schiedsrichter-Kritik auf Instagram eine Geldstrafe zahlen. Foto: Hannah Mckay

Bacary Sagna (l) von Manchester City muss nach einer Schiedsrichter-Kritik auf Instagram eine Geldstrafe zahlen. Foto: Hannah Mckay

dpa

Bacary Sagna (l) von Manchester City muss nach einer Schiedsrichter-Kritik auf Instagram eine Geldstrafe zahlen. Foto: Hannah Mckay

Manchester (dpa) - Verteidiger Bacary Sagna von Manchester City muss wegen seiner Kritik an einem Schiedsrichter eine Geldstrafe in Höhe von 40 000 Pfund (45 400 Euro) zahlen. Der englische Fußball-Verband FA verhängte die Strafe.

Nach dem 2:1-Sieg des Clubs des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola Anfang Januar über den FC Burnley hatte Sagna ein Foto auf Instagram veröffentlicht und darunter geschrieben: «10 gegen 12...aber wir kämpfen und gewinnen als Team.» Schiedsrichter Lee Mason hatte in der Partie der englischen Premier League Manchesters Mittelfeldspieler Fernandinho vom Platz gestellt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer