Sperre
Sergio Agüero wurde für vier Spiele gesperrt. Foto: Nigel Roddis

Sergio Agüero wurde für vier Spiele gesperrt. Foto: Nigel Roddis

dpa

Sergio Agüero wurde für vier Spiele gesperrt. Foto: Nigel Roddis

Manchester (dpa) - Manchester City muss in der Premier League vier Spiele auf Sergio Agüero verzichten. Wie der englische Fußballverband FA bekanntgab, wurde der argentinische Stürmer nach seinem Platzverweis im Ligaspiel gegen den FC Chelsea (1:3) gesperrt.

Agüero hatte für ein Foul an Chelsea-Verteidiger David Luiz in der sechsten Minute der Nachspielzeit die Rote Karte gesehen. Es war bereits der zweite Platzverweis für den 28-Jährigen in dieser Saison.

In der Schlussphase der Partie im Etihad Stadion war es auf dem Platz zu Tumulten gekommen. Auch Agüeros Teamkollege Fernandinho war in der siebten Minute der Nachspielzeit für eine Tätlichkeit an Chelseas Cesc Fabregas mit Rot vom Platz geflogen. Der Brasilianer wurde für drei Premier-League-Partien gesperrt. City-Trainer Pep Guardiola hatte sich nach dem Spiel für das Verhalten der Spieler entschuldigt.

Angesichts der Szenen kurz vor Abpfiff wurden beide Vereine nach Angaben des englischen Fußballverbandes FA angeklagt und müssen somit mit weiteren Strafen rechnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer