Jürgen Klopp
Auf Trainer Jürgen Klopp wartet mit Leeds eine deutlich einfachere Aufgabe. Foto: Ronald Wittek

Auf Trainer Jürgen Klopp wartet mit Leeds eine deutlich einfachere Aufgabe. Foto: Ronald Wittek

dpa

Auf Trainer Jürgen Klopp wartet mit Leeds eine deutlich einfachere Aufgabe. Foto: Ronald Wittek

Manchester (dpa) - Trainer Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor einer lösbaren Aufgabe im Viertelfinale des englischen Fußball-Ligapokals. Nach dem Weiterkommen gegen die Tottenham Hotspur spielen die Reds nun an der heimischen Anfield Road gegen den Zweitligisten Leeds United.

Der FC Arsenal mit Mesut Özil und Shkodran Mustafi empfängt den FC Southampton. Das ergab die Auslosung des «EFL Cups».

José Mourinho trifft mit Manchester United im Old Trafford auf West Ham United. Zuvor hatte United in der vierten Pokalrunde 1:0 gegen Stadtrivale Manchester City gewonnen, West Ham hatte sich mit einem 2:1 gegen den FC Chelsea durchgesetzt. Hull City trifft auf Newcastle United, den derzeitigen Tabellenführer der 2. Liga.

Die schottische Trainerlegende Sir Alex Ferguson hat Klopp für seine Arbeit in Liverpool gelobt. Klopp habe die Begeisterung im Club aufgefrischt, sagte der ehemalige Coach von Manchester United im Interview dem «kicker». «Zwei Jahrzehnte hat Liverpool Trainer gewechselt, ohne eine eigene Identität aufzubauen. Jetzt riecht man regelrecht, dass mit ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist.» In der Premier League steht Liverpool derzeit punktgleich mit Tabellenführer Manchester City auf dem dritten Platz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer