Wieder aktiv
Jens Lehmann hatte einen Einsatz in der zweiten Mannschaft von Arsenal.

Jens Lehmann hatte einen Einsatz in der zweiten Mannschaft von Arsenal.

dpa

Jens Lehmann hatte einen Einsatz in der zweiten Mannschaft von Arsenal.

London (dpa) - Jens Lehmann ist zurück: Am Dienstag feierte der ehemalige deutsche Nationaltorhüter sein Comeback im Trikot des englischen Top-Clubs FC Arsenal.

325 Tage nach seinem Abschiedsspiel für den VfB Stuttgart verlor der 41-Jährige mit der zweiten Mannschaft seines ehemaligen und neuen Vereins gegen die Reserve des Premiere-League-Konkurrenten Wigan Athletic mit 1:2. Der vor zwei Wochen von den «Gunners» bis zum Saisonende verpflichtete Lehmann zeigte eine Glanzparade, agierte aber nicht frei von Fehlern.

Der Deutsche startete stark in die Partie, ordnete lautstark die Abwehr. In der 36. Minute begeisterte er die Arsenal-Fans mit einer tollen Reaktion. Danach hatte er mehrfach Probleme: In der 44. Minute trat Lehmann auf holprigem Rasen an einem Rückpass vorbei, der dann nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbeikullerte. Bei den Gegentoren in der 53. und 83. Minuten ließ sich Lehmann jeweils von einem Angreifer ausspielen, der dann ins leere Tor traf.

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass der in England wegen seiner gelegentlichen Eskapaden auf dem Platz «Crazy Jens» genannte Torhüter auch in der Premier-League wieder spielen könnte. Lehmanns alter Rivale Manuel Almunia überzeugt im Kampf um die Meisterschaft dort derzeit nicht. Der Deutsche hatte zwischen 2003 und 2008 zahlreiche Erfolge mit Arsenal gefeiert, doch dann gab Wenger dem Spanier Almunia den Vorzug. Lehmann hatte seine Profi-Karriere eigentlich am 8. Mai 2010 beendet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer