Absage
Für die «Black Stars» will Kevin-Prince Boateng nicht mehr auflaufen. Foto: Pier Marco Tacca

Für die «Black Stars» will Kevin-Prince Boateng nicht mehr auflaufen. Foto: Pier Marco Tacca

dpa

Für die «Black Stars» will Kevin-Prince Boateng nicht mehr auflaufen. Foto: Pier Marco Tacca

Accra (dpa) - Der frühere Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng will nicht mehr für Ghanas Fußball-Nationalmannschaft spielen. Der 24 Jahre alte gebürtige Berliner begründete seine Entscheidung laut einer Mitteilung des ghanaischen Verbandes mit der zu großen Belastung.

«Die körperliche Beanspruchung fordert ihren Tribut, wenn man auf hohem Niveau für den Club und für sein Land spielt», erklärte der Profi des AC Mailand. Er habe die Entscheidung im Einvernehmen mit den Ärzten und seiner Familie getroffen.

Der frühere deutsche U-19-Nationalspieler Boateng hatte sich wegen der fehlenden Perspektive im DFB-Team vor zwei Jahren entschlossen, international für Ghanas Black Stars anzutreten. Bei der WM 2010 in Südafrika zählte er zu den auffälligsten Akteuren seiner Mannschaft. Der Halbbruder von Bayern-Profi Jerome Boateng hatte im Mai 2010 für Negativschlagzeilen gesorgt, als er mit einem bösen Foul an Michael Ballack die WM-Teilnahme des Nationalmannschaftskapitäns verhinderte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer