Aufwärmen
Cristiano Ronaldo (l) und Kaká beim Training vor dem Getafe-Spiel.

Cristiano Ronaldo (l) und Kaká beim Training vor dem Getafe-Spiel.

dpa

Cristiano Ronaldo (l) und Kaká beim Training vor dem Getafe-Spiel.

Berlin (dpa) - Weltklasse-Fußballer Kaká steht nach monatelanger Pause vor seinem Comeback bei Real Madrid. Trainer José Mourinho nominierte den Brasilianer für die Partie in der Primera División gegen den FC Getafe.

«Kaká wird nicht starten gegen Getafe. Er ist nicht mal fit genug, um das zu versuchen, aber er kann uns 15 bis 20 Minuten seiner außergewöhnlichen Qualitäten zeigen», wurde Mourinho auf der Homepage von Real zitiert. Madrid hat vor dem Match als Tabellenzweiter fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter und Erzrivale FC Barcelona.

Kaká bestritt in dieser Saison noch kein Spiel für Madrid. Er hatte trotz einer Knieverletzung vergangenen Sommer bei der WM für sein Heimatland gespielt. Danach musste er sich operieren lassen. Ein Reha-Experte sei praktisch 24 Stunden bei ihm gewesen, meinte Mourinho. «Für seine Rückkehr können wir ihm und denen, die ihm geholfen haben, gratulieren», sagte der portugiesische Star-Coach, der in den kommenden Monaten in Gonzalo Higuain auf einen anderen seiner Topakteure verzichten muss. Der argentinische Teamkollege von Mesut Özil und Sami Khedira muss sich wegen eines Bandscheibenvorfalls operieren lassen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer