Torschützen
Gonzalo Higuain (l) und Paulo Dybala haben Juventus Turin gegen Genua zum Sieg geführt. Foto: Alessandro Di Marco

Gonzalo Higuain (l) und Paulo Dybala haben Juventus Turin gegen Genua zum Sieg geführt. Foto: Alessandro Di Marco

dpa

Gonzalo Higuain (l) und Paulo Dybala haben Juventus Turin gegen Genua zum Sieg geführt. Foto: Alessandro Di Marco

Turin (dpa) - Juventus Turin hat im italienischen Fußball-Pokal das Viertelfinale erreicht. Der Rekordmeister und Rekordpokalsieger setzte sich im Achtelfinale mit 2:0 (1:0) gegen Außenseiter CFC Genua durch.

Paulo Dybala (42.) und Gonzalo Higuain (76.) erzielten die Tore. Fußball-Weltmeister Sami Khedira blieb auf der Bank.

AS Rom ist dagegen gescheitert. Die Römer verloren vor eigenem Publikum 1:2 gegen den FC Turin, dem nächsten Gegner von Juventus. Im Viertelfinale am 26./27. Dezember kommt es auch zum Mailänder Derby zwischen dem AC Mailand und Inter Mailand.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer