Liverpools Joel Matip ist nach der FIFA-Freigabe wieder spielberechtigt. Foto: Ronald Wittek
Liverpools Joel Matip ist nach der FIFA-Freigabe wieder spielberechtigt. Foto: Ronald Wittek

Liverpools Joel Matip ist nach der FIFA-Freigabe wieder spielberechtigt. Foto: Ronald Wittek

dpa

Liverpools Joel Matip ist nach der FIFA-Freigabe wieder spielberechtigt. Foto: Ronald Wittek

Liverpool (dpa) - Fußball-Profi Joel Matip vom englischen Premier- League-Verein FC Liverpool ist nach der Freigabe durch den Weltverband FIFA zurück im Kader der Reds. Trainer Jürgen Klopp ließ Matip im Heimspiel gegen Swansea City aber zunächst auf der Bank.

Beim Auswärtsspiel gegen Manchester United (1:1) hatte Klopp vor einer Woche auf den ehemaligen Schalker verzichtet, weil nicht klar war, ob der Nationalverteidiger Kameruns nach seiner Absage für den Afrika-Cup für die Premier League spielberechtigt war.

Laut FIFA-Regularien kann einem Spieler untersagt werden, für seinen Verein aufzulaufen, wenn er sich weigert, für sein Land zu spielen. Da der 25 Jahre alte Matip aber schon seit 2015 nicht mehr für Kamerun gespielt hat und auch nicht im finalen Aufgebot für den Afrika-Cup stand, hat die FIFA die Beschwerde Kameruns abgelehnt. «Es ist eine gute Nachricht, dass wir eine positive Entscheidung haben», sagte Klopp dem Sender BT Sport. «Das ist aber auch die Entscheidung, die wir erwartet haben.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer