Gewechselt
Alexander Merkel (l) kämpft im Trikot von Genua gegen Guillermo Cuadrado vom AC Florenz. Foto: Luca Zennaro

Alexander Merkel (l) kämpft im Trikot von Genua gegen Guillermo Cuadrado vom AC Florenz. Foto: Luca Zennaro

dpa

Alexander Merkel (l) kämpft im Trikot von Genua gegen Guillermo Cuadrado vom AC Florenz. Foto: Luca Zennaro

Udine (dpa) - Der deutsche Nachwuchsfußballer Alexander Merkel hat innerhalb der italienischen Serie A den Verein gewechselt. Den 20-Jährigen zog es vom abstiegsbedrohten FC Genua zu Udinese Calcio, wie der neue Club des Mittelfeldspielers auf seiner Homepage verkündete.

Merkel unterschrieb in Udine einen Fünfjahresvertrag. Für den früheren deutschen Junioren-Nationalspieler ist Udinese die dritte Station in Italiens Eliteliga. Der in der Jugend des VfB Stuttgart ausgebildete Blondschopf, der auch die kasachische Staatsbürgerschaft besitzt, debütierte im Januar 2011 für den AC Mailand in der Serie A und spielte auch zweimal in der Champions League.

Im Sommer 2011 wechselte er zu Genua, wurde ein halbes Jahr später aber wieder von Milan auf Leihbasis zurückgeholt. Wegen einer Knieverletzung verpasste er dann fast die komplette Rückrunde. Insgesamt absolvierte Merkel bislang 26 Spiele in der Serie A.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer