Zlatan Ibrahimovic vergab in der 72. Minute einen Handelfmeter. Foto: Martin Rickett
Zlatan Ibrahimovic vergab in der 72. Minute einen Handelfmeter. Foto: Martin Rickett

Zlatan Ibrahimovic vergab in der 72. Minute einen Handelfmeter. Foto: Martin Rickett

dpa

Zlatan Ibrahimovic vergab in der 72. Minute einen Handelfmeter. Foto: Martin Rickett

Manchester (dpa) - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat die Chance verpasst, in der Premier League zumindest vorübergehend an den Konkurrenten Arsenal und Liverpool vorbeizuziehen.

Im Heimspiel gegen den AFC Bournemouth kam Man United trotz einer Halbzeit in Überzahl nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Zlatan Ibrahimovic vergab in der 72. Minute zudem einen Handelfmeter, den Bournemouth-Torwart Artur Boruc parierte.

Zuvor hatte Marcos Rojo (23.) die Red Devils in Führung geschossen und Joshua King nach einem Foul per Strafstoß den Ausgleich für Bournemouth erzielt. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit (45.+3) sah AFC-Profi Andrew Surman dann die Gelb-Rote Karte. Doch die Überzahl konnte das Team von Trainer José Mourinho, bei denen Henrich Mchitarjan verletzt fehlte und Wayne Rooney in der Startelf stand, nicht nutzen.

Manchester United bleibt mit 49 Punkten weiter auf Platz sechs der Premier-League-Tabelle, baute aber immerhin seine Serie aus: Die Mannschaft von Trainer José Mourinho ist nun seit 17 Liga-Spielen ungeschlagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer