Thomas Hitzlsperger ist mit West Ham gegen Stole City aus dem Pokal geflogen.
Thomas Hitzlsperger ist mit West Ham gegen Stole City aus dem Pokal geflogen.

Thomas Hitzlsperger ist mit West Ham gegen Stole City aus dem Pokal geflogen.

dpa

Thomas Hitzlsperger ist mit West Ham gegen Stole City aus dem Pokal geflogen.

London (dpa) - Robert Huth hat im englischen FA-Cup das deutsche Viertelfinal-Duell mit Thomas Hitzlsperger für sich entschieden. Der frühere Fußball-Nationalverteidiger setzte sich mit Stoke City 2:1 (1:1) gegen den abstiegsgefährdeten Premier-League-Konkurrenten West Ham United durch.

Huth brachte Stoke mit einem schönen Kopfballtor in der 14. Minute in Führung. Frederic Piquionne glich nach einem feinen Zuspiel des früheren Stuttgarters Hitzlsperger aus (30.), aber Danny Higginbotham entschied die Partie (63.) im zweiten Durchgang für Stoke.

Im Top-Spiel hatte Manchester United den FC Arsenal mit 2:0 aus dem seit 1871 ausgespielten FA-Cup geworfen. Die Bolton Wanderers besiegten Birmingham City mit 3:2. Titelverteidiger FC Chelsea war schon zwei Runden zuvor ausgeschieden. Stoke erreichte mit dem Sieg zum insgesamt vierten Mal in der Vereinsgeschichte das Halbfinale, konnte den Pokal aber bislang nie gewinnen.

Manchester City, wo Jerome Boateng fehlte, setzte sich mit viel Mühe 1:0 (0:0) gegen Zweitligist FC Reading durch. Micah Richards (74.) gelang der Siegtreffer, der ManCity nun ein Halbfinal-Derby gegen ManUnited beschert. Titelverteidiger FC Chelsea war schon zwei Runden zuvor ausgeschieden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer