Premiere
Lewis Holtby feierte seinen ersten Premier-League-Treffer. Foto: Roland Weihrauch

Lewis Holtby feierte seinen ersten Premier-League-Treffer. Foto: Roland Weihrauch

dpa

Lewis Holtby feierte seinen ersten Premier-League-Treffer. Foto: Roland Weihrauch

London (dpa) - Schöner hätte sich Lewis Holtby seinen Premiere-Treffer in der Premier League nicht vorstellen können. Der Fußballprofi der Tottenham Hotspur erzielte beim 2:1-Sieg gegen den FC Fulham sein erstes Liga-Tor für die Spurs - und was für eins.

Nicht nur, dass der 23-Jährige mit seinem Treffer aus gut 20 Metern acht Minuten vor dem Ende das Londoner Derby entschied, der «Independent» nannte seinen Treffer sogar «außergewöhnlich». Und Holtby selbst? Der freute sich. Nicht einmal eine Stunde nachdem ihn seine Mitspieler im Craven Cottage im Torjubel unter sich begraben hatten, sendete er einen Mitschnitt seines Distanzschusses via Facebook in die Welt.

«Jaaaaaaaaaaa. Mehr gibt es nicht zu sagen. Ich liebe es», schrieb der Ex-Schalker zu dem Video, das zeigt, wie der Ball nach seinem Linksschuss unhaltbar für Fulhams Keeper Martin Stekelenburg im rechten oberen Eck des Tors einschlägt.

Am 25. November hatte Holtby nach dem 0:6 bei Manchester City noch geschrieben, dass die «schlimmste Niederlage» seiner Karriere nur schwer zu verdauen sei und dass er Probleme hatte einzuschlafen. Am Mittwoch hat er selbst dafür gesorgt, dass er und seine Kollegen wieder ruhiger schlafen können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer