Getroffen
Asamoah Gyan (l) erzielte die 1:0-Fürhung für Ghana. Foto: Str

Asamoah Gyan (l) erzielte die 1:0-Fürhung für Ghana. Foto: Str

dpa

Asamoah Gyan (l) erzielte die 1:0-Fürhung für Ghana. Foto: Str

Franceville (dpa) - Ghana ist beim Afrika-Cup auf Viertelfinal-Kurs. Beim 2:0 (0:0) gegen Mali feierte die Mannschaft in Franceville bereits ihren zweiten Sieg und übernahm die Tabellenführung in der Gruppe D. Asamoah Gyan (63. Minute) und Dede Ayew (76.) erzielten die Treffer.

Zuvor hatte sich die Fußball-Nationalmannschaft von Guinea eindrucksvoll für ihre Auftaktniederlage rehabilitiert. Das Team feierte einen 6:1 (4:1)-Kantersieg gegen Botsuana und erhielt sich die Chance auf das Viertelfinale. Die Stuttgarter Bundesliga-Profis Ibrahima Traoré (45.+3) und Mamadou Bah (84.) steuerten jeweils einen Treffer bei. Zudem trafen Sadia Diallo (15./27.), Abdoul Razzagui Camara (42.) und Naby Soumah (86.) für Guinea. Den Treffer für Botsuana, das seine zweite Niederlage einstecken musste, erzielte Diphetogo Selalwone (23.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer