Torschütze
Sotiris Ninis (l) jubelt nach seinem entscheidenden Treffer mit Dimitrios Salpigidis.

Sotiris Ninis (l) jubelt nach seinem entscheidenden Treffer mit Dimitrios Salpigidis.

dpa

Sotiris Ninis (l) jubelt nach seinem entscheidenden Treffer mit Dimitrios Salpigidis.

Tel Aviv (dpa) - Griechenland ist der Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine ein großes Stück näher gekommen.

Die seit der WM 2010 vom Portugiesen Fernando Santos als Nachfolger von Otto Rehhagel trainierten Hellenen gewannen in Tel Aviv mit 1:0 (0:0) gegen Israel und festigten die Spitzenposition in der Gruppe F. Sotiris Ninis erzielte in der 60. Minute das entscheidende Tor für den Europameister von 2004, der mit 17 Punkten die Tabelle vor Kroatien und Israel (beide 13) anführt.

Die Israelis mit den Bundesliga-Legionären Almog Cohen (1. FC Nürnberg) und Itay Shechter (1. FC Kaiserslautern) büßten durch die Niederlage ihre Endrunden-Chancen praktisch ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer