Triumph
Grêmio Porto Alegre gewann seinen dritten Titel in der südamerikanischen Clubmeisterschaft Copa Libertadores. Foto: Gustavo Garello

Grêmio Porto Alegre gewann seinen dritten Titel in der südamerikanischen Clubmeisterschaft Copa Libertadores. Foto: Gustavo Garello

dpa

Grêmio Porto Alegre gewann seinen dritten Titel in der südamerikanischen Clubmeisterschaft Copa Libertadores. Foto: Gustavo Garello

Buenos Aires (dpa) - Der brasilianische Verein Grêmio Porto Alegre hat seinen dritten Titel in der südamerikanischen Clubmeisterschaft Copa Libertadores gewonnen. Das Team siegte in Buenos Aires mit 2:1 (2:0) gegen CA Lanús. Die Brasilianer hatten bereits das Hinspiel mit 1:0 (0:0) gewonnen.

Fernandinho erzielte in der 27. Minute nach einem 50-Meter-Lauf das erste Tor. Brasiliens aufkommender Star Luan (42.) legte noch vor der Pause nach. José Sand (72.) gelang der Anschlusstreffer, doch das reichte nicht mehr.

Grêmio hatte bereits 1983 und 1995 die Copa Libertadores gewonnen. Der jetzige Trainer Renato Gaúcho war bereits beim ersten Meistertitel als Spieler mit dabei. Die Südbrasilianer stehen mit jeweils drei Titel der Clubmeisterschaft mit dem FC Santos und São Paulo gleich. Porto Alegre löste mit dem Erfolg auch das Ticket für die Club-Weltmeisterschaft (6. bis 16. Dezember) in Abu Dhabi.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer