Zürich (dpa) - Die FIFA behält bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien die Verteilung der Qualifikationsplätze für die Kontinente bei. Ausgelost werden künftig jedoch die Playoff-Spiele. Dies beschloss das Exekutivkomitee bei seiner Sitzung in Zürich.

In den Ausscheidungsspielen werden jeweils der Fünfte der Südamerika- und der Asien-Gruppe, der Vierte aus Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik und der Gewinner aus der Ozeanien-Gruppe in zwei Partien gelost.

Vor dem Endrundenturnier 2010 in Südafrika war noch festgelegt, dass der Ozeanien- gegen den Asienvertreter und die beiden Amerika-Teams gegeneinander spielen. Die jeweiligen Sieger aus Hin- und Rückspiel dürfen zur WM. Europa hat weiterhin 13 WM-Plätze garantiert, Afrika fünf, Südamerika vier, Asien vier und Nord- und Zentralamerika mit Karibik drei. Dazu kommt Brasilien als Gastgeber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer