Die Amtszeit von Roy Hodgson beim FC Liverpool als Trainer ist beendet.
Die Amtszeit von Roy Hodgson beim FC Liverpool als Trainer ist beendet.

Die Amtszeit von Roy Hodgson beim FC Liverpool als Trainer ist beendet.

dpa

Die Amtszeit von Roy Hodgson beim FC Liverpool als Trainer ist beendet.

Liverpool (dpa) - Roy Hodgson hat sein Traineramt beim englischen Fußball-Traditionsclub FC Liverpool aufgegeben. Man habe sich in gegenseitigem Einvernehmen getrennt, teilte der 18-malige Meister und frühere Europapokalgewinner mit.

Im Pokalspiel bei Manchester United am 9. Januar wird bereits der schottische Ex-Profi Kenny Dalglish als Coach agieren. Der frühere Liverpool-Stürmer soll das Team bis zum Saisonende betreuen und kehrt damit auf die «Reds»-Bank zurück.

«Kenny war nicht nur ein legendärer Fußballer, sondern auch unser dritterfolgreichster Trainer», sagte Haupt-Eigentümer John Henry. Der bisherige Coach Hodgson räumte ein, die vergangenen Monate hätten zu den schwierigsten seiner Karriere gehört. «Ich bin sehr traurig, dass ich der Mannschaft nicht meinen Stempel aufdrücken konnte und nicht die Zeit hatte, einige neue Spieler in der laufenden Transferperiode zum Club zu holen», erklärte der frühere Schweizer Nationaltrainer.

Der 63-Jährige war erst im vorigen Sommer vom FC Fulham aus London gekommen, den er zuvor ins Finale der Europa League gegen Atletico Madrid geführt hatte. Liverpool ist in der laufenden Saison der Premier League Tabellen-Zwölfter und steht nur vier Punkte vor der Abstiegszone. Die «Reds» sind gemeinsam mit Liga-Spitzenreiter Manchester United englischer Rekordmeister.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer