Dimitar Berbatov
Der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatov erzielte den Siegtreffer für Fulham. Foto: Vassil Donev

Der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatov erzielte den Siegtreffer für Fulham. Foto: Vassil Donev

dpa

Der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatov erzielte den Siegtreffer für Fulham. Foto: Vassil Donev

London (dpa) - Ohne Reservist Lewis Holtby hat Tottenham Hotspur einen erneuten Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze erlitten. Eine Woche nach der Niederlage gegen den FC Liverpool verloren die Spurs in der englischen Fußball-Liga mit 0:1 (0:0) gegen den FC Fulham.

Der ehemalige Schalker Holtby saß dabei nur auf der Ersatzbank. Im kleinen Londoner Derby erzielte der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatov in der 52. Minute das Siegtor für die Whites - der Bulgare markierte bereits seinen elften Saisontreffer. Die Vorarbeit leistete der frühere Bundesligaprofi Sascha Riether, der bei dem Team von Coach Martin Jol am 30. Spieltag ebenso in der Startelf stand wie Ashkan Dejagah.

Damit hat die Spurs-Mannschaft von Co-Trainer Steffen Freund weiterhin 54 Punkte auf dem Konto und nur noch vier Zähler Vorsprung auf den fünftplatzierten FC Arsenal. Der FC Chelsea (52) hatte am Sonntagabend noch die Chance, mit einem Heimsieg gegen West Ham United an Tottenham vorbei auf den dritten Rang zu klettern. Die Blues und Arsenal haben zudem je noch eine Nachholpartie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer