Getroffen
Juan Mata entschied die Partie mit seinem Foulelfmeter. Foto: Kai Försterling

Juan Mata entschied die Partie mit seinem Foulelfmeter. Foto: Kai Försterling

dpa

Juan Mata entschied die Partie mit seinem Foulelfmeter. Foto: Kai Försterling

London (dpa) - Der FC Chelsea ist mit einem 1:0-Arbeitssieg bei den Queens Park Rangers ins Achtelfinale des englischen Fußball-Pokals eingezogen.

Im 50. West-Londoner Derby erzielte der spanische Nationalstürmer Juan Mata per Foulelfmeter (62. Minute) das Tor des Tages für den sechsfachen FA-Cup-Sieger. Die Partie fand unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt, nachdem Chelsea-Kapitän John Terry QPR-Verteidiger Anton Ferdinand bei der 0:1-Premier-League-Niederlage im Oktober rassistisch beleidigt haben soll. Terry steht deswegen am 1. Februar vor Gericht.

In den englischen Medien war befürchtet worden, dass Ferdinand den Handschlag des Kapitäns der englischen Nationalmannschaft ausschlägt oder gar das ganze Rangers-Team dies tut. Deswegen hatte der Fußballverband FA den traditionellen Handschlag beider Teams abgesagt, um «weitere Spannungen zu verhindern». Schließlich gaben sich aber Terry und Queens Park-Spielführer Joey Barton im Mittelkreis fair die Hand.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer