Siegschütze
Mirko Vucinic lässt die Juve-Fans mit seinem Treffer in der Verlängerung jubeln. Foto: Alessandro Di Marco

Mirko Vucinic lässt die Juve-Fans mit seinem Treffer in der Verlängerung jubeln. Foto: Alessandro Di Marco

dpa

Mirko Vucinic lässt die Juve-Fans mit seinem Treffer in der Verlängerung jubeln. Foto: Alessandro Di Marco

Turin (dpa) - Kevin-Prince Boateng ist mit dem AC Mailand im Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals gescheitert. Bei Juventus Turin unterlag Milan 1:2 (1:1;1:1) nach Verlängerung.

Stephan El Shaarawy brachte Mailand in der sechsten Minute in Führung, Sebastian Giovinco glich kurz darauf (12.) für Juve aus. Den Siegtreffer für Turin erzielte Mirko Vucinic in der 95. Minute.

Beim Testspiel des AC beim Viertligisten Pro Patria hatte Mittelfeldspieler Boateng vergangene Woche nach 26 Minuten den Platz verlassen, weil gegnerische Fans ihn und die übrigen dunkelhäutigen Milan-Spieler fortwährend verhöhnten. Das Spiel wurde abgebrochen.

Am Dienstag hatte Lazio Rom ohne den geschonten Miroslav Klose durch ein 3:0 (1:0) gegen Catania Calcio das Halbfinale erreicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer