Dimitar Berbatow hat für Manchester United das Tor zum 2:0 erzielt. Foto: Magi Haroun
Dimitar Berbatow hat für Manchester United das Tor zum 2:0 erzielt. Foto: Magi Haroun

Dimitar Berbatow hat für Manchester United das Tor zum 2:0 erzielt. Foto: Magi Haroun

dpa

Dimitar Berbatow hat für Manchester United das Tor zum 2:0 erzielt. Foto: Magi Haroun

London (dpa) - Angeführt von Dimitar Berbatow hat Manchester United in der Premier League nach Punkten zu Spitzenreiter Manchester City aufgeschlossen. Während ManCity eine 0:1 (0:0)-Pleite beim FC Everton kassierte, siegte der englische Rekordmeister zu Hause mit 2:0 (1:0) gegen Stoke City.

Der Ex-Leverkusener Berbatow, der erstmals in diesem Jahr wieder in der Startelf stand, erzielte per Strafstoß das 2:0 (53. Minute) gegen das Team des früheren Nationalspielers Robert Huth. Zum 1:0 für United hatte der Mexikaner Javier Hernandez (38.) getroffen, ebenfalls per Foulelfmeter.

Die Manchester-Teams haben nach dem 23. Spieltag beide 54 Zähler, die City-Elf von Coach Roberto Mancini hat aber ein um sechs Treffer besseres Torverhältnis. Dritter ist nach wie vor Tottenham Hotspur (49), das Schlusslicht Wigan Athletic zu Hause mit 3:1 (2:0) bezwang. Der viertplatzierte FC Chelsea (42) zitterte sich mit einem Tor von José Bosingwa in der 92. Minute zum 1:1 (0:1) bei Favoritenschreck Swansea City. Der vom früheren Dortmund-Profi Paul Lampard trainierte Aufsteiger aus Wales hatte bereits gegen Newcastle United und Tottenham jeweils einen Punkt geholt und den FC Arsenal besiegt.

Neuer Fünfter ist der FC Liverpool (38), der bei den Wolverhampton Wanderers mit 3:0 (0:0) gewann und damit Arsenal (36) überholte. Der Club von Nationalspieler Per Mertesacker kann am Mittwoch mit einem Sieg bei den Bolton Wanderers an den Reds wieder vorbeiziehen. Ebenso wie Newcastle (36). Beim Gastspiel der Magpies bei den Blackburn Rovers wird das Debüt des Ex-Freiburgers Papiss Demba Cissé erwartet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer