Erlösung
Arda Turan erlöste die Türken mit seinem Treffer in der Nachspielzeit.

Arda Turan erlöste die Türken mit seinem Treffer in der Nachspielzeit.

dpa

Arda Turan erlöste die Türken mit seinem Treffer in der Nachspielzeit.

Baku/Istanbul (dpa) - Empfindlicher Dämpfer für Belgien, Zittersieg für die Türkei: Nur mit viel Mühe haben die Türken in der «deutschen» Qualifikationsgruppe A für die Fußball-Europameisterschaft 2012 ein peinliches Remis gegen Schlusslicht Kasachstan vermieden.

In der siebten Minute der Nachspielzeit erzielte Arda Turan den 2:1-Siegtreffer. Burak Yilmaz (31.) hatte die Gastgeber in Istanbul in Führung gebracht, Ulan Konisbajew den Ausgleich erzielt (55.). In der turbulenten Schlussphase sah Selcuk Inan die Rote Karte (90.+2), fünf Minuten später gelang seinem Teamkollegen Turan der erlösende Siegtreffer. Bei einem Remis der Türken hätte sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes schon vor dem Ende der Partie gegen Österreich das Ticket für die EM gesichert.

Die «Roten Teufel» aus Belgien kamen in Baku nicht über ein 1:1 (0:0) gegen das von Berti Vogts trainierte Aserbaidschan hinaus. Mit einem verwandelten Strafstoß brachte Bundesliga-Profi Timmy Simons vom 1. FC Nürnberg (55.) die Belgier in Führung. Vier Minuten vor dem Ende gelang Rauf Alijew der Ausgleich für den Außenseiter, der mit vier Zählern weiterhin den fünften Gruppenplatz belegt vor den Kasachen (3). Die türkische Fußball-Nationalmannschaft schob sich mit 13 Punkten an Belgien (12) vorbei auf den zweiten Platz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer