Olivier Giroud traf gegen Crystal Palace sehenswert mit der Hacke. Foto: Adam Davy
Olivier Giroud traf gegen Crystal Palace sehenswert mit der Hacke. Foto: Adam Davy

Olivier Giroud traf gegen Crystal Palace sehenswert mit der Hacke. Foto: Adam Davy

dpa

Olivier Giroud traf gegen Crystal Palace sehenswert mit der Hacke. Foto: Adam Davy

London (dpa) - Ohne den erkrankten Mesut Özil hat der FC Arsenal den dritten Tabellenplatz in der Premier League erobert. Gegen Crystal Palace erzielte der Franzose Olivier Giroud (17. Minute) beim 2:0 (1:0)-Erfolg der Gunners ein Traumtor.

Er zirkelte den hinter ihm fliegenden Ball in vollem Lauf aus etwa elf Metern mit der Hacke ins Tor. Einen ähnlich spektakulären Treffer hatte vor kurzem Henrich Mchitarjan für Manchester United erzielt. Für Arsenal traf noch Alex Iwobi (56.). Özil stand nicht im Kader der Londoner, Shkodran Mustafi gehörte nach seiner Muskelverletzung erstmals seit drei Wochen wieder zum Aufgbot, kam aber nicht zum Einsatz.

Arsenals Lokalrivale Tottenham Hotspur gewann mit 4:1 (3:0) beim FC Watford und überholte damit in der Tabelle ebenfalls Manchester City nach deren 0:1 in Liverpool. Die englischen Nationalspieler Harry Kane (27./33. Minute) und Dele Alli (41./46.) erzielten die Tore für die Spurs. Younes Kaboul (90.+3) konnte nur noch verkürzen. Am kommenden Mittwoch steht für Tottenham das Topspiel gegen Tabellenführer FC Chelsea an der heimischen White Hart Lane an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer