Wolfsburg (dpa) - Die Fußball-Frauen vom VfL Wolfsburg bekommen nach ihrer erfolgreichen Triple-Saison im Vorjahr Druck vom Geschäftsführer Thomas Röttgermann.

«Ich bin mit dem Saisonverlauf nicht zufrieden», sagte Röttgermann der «Wolfsburger Allgemeinen Zeitung». Den VfL-Frauen droht 2014 eine Spielzeit ohne Titel. In der Bundesliga ist der Meister auf Rang drei abgerutscht und im DFB-Pokal schied Wolfsburg bereits aus. In der Champions League wartet auf den Titelverteidiger im Viertelfinale der FC Barcelona und danach womöglich Turbine Potsdam, das den VfL in der Bundesliga-Tabelle inzwischen überholt hat.

«Titel sind nicht das Kriterium. Aber bei der Qualität des Kaders würde es mich überraschen, wenn wir ohne dastehen sollten. Und ich glaube, dass wir nächstes Jahr international spielen», sagte Röttgermann. Der aktuell dritte Bundesliga-Platz würde dafür jedoch nicht ausreichen. Mehr noch als die jüngsten Ergebnisse stört den für die Frauen zuständigen Geschäftsführer die Stagnation der Mannschaft: «Unser Ziel war es immer, eine stetige Weiterentwicklung der Mannschaft sehen zu können. Das ist in dieser Spielzeit so nicht zu erkennen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer