Wechsel
Kim Kulig spielt in der nächsten Saison für den 1. FFC Frankfurt.

Kim Kulig spielt in der nächsten Saison für den 1. FFC Frankfurt.

dpa

Kim Kulig spielt in der nächsten Saison für den 1. FFC Frankfurt.

Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Nationalspielerin Kim Kulig wechselt nach der Weltmeisterschaft vom Hamburger SV zum 1. FFC Frankfurt.

«Die Unterschrift beim 1. FFC Frankfurt sehe ich als nächsten Schritt meiner sportlichen Entwicklung und ich freue freue mich darauf, mich bei einem der Topclubs in Europa im täglichen Training mit vielen Nationalspielerinnen messen zu dürfen», sagte die 20-Jährige in einer Pressemitteilung des hessischen Bundesliga-Clubs.

Die offensive Mittelfeldspielerin erhält zur neuen Saison einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014. Damit ist FFC-Manager Siegfried Dietrich wenige Monate vor der WM im eigenen Land (26. Juni bis 17. Juli) ein Coup gelungen. Kulig gilt als eines der größten internationalen Talente. Sie war 2009 Europameisterin mit der DFB- Auswahl und holte im vergangenen Jahr mit dem U 20-Team den WM-Titel im eigenen Land. Dabei erhielt sie den »Bronzenen Ball» als drittbeste Spielerin.

Die im schwäbischen Herrenberg geborene Kulig bestritt bisher 18 Länderspiele und schoss drei Tore. Im vergangenen Jahr machte sie ihr Abitur, in Frankfurt will sie nach der WM ein Studium beginnen. Ihr Wechsel zum siebenmaligen deutschen Meister und Pokalsieger ist keine große Überraschung: Kulig wird schon länger von Dietrich vermarktet. «Kimmi Coolig», wie er sie nennt, gehört für Dietrich «zu den Spielerinnen in Deutschland, die durch ihr fußballerisches Können und durch ihr sympathisches, selbstbewusstes Auftreten für die neue Frauenfußball-Generation stehen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer