Ratgeber
Bundestrainer Joachim Löw rät seiner Kollegin Silvia Neid zur Gelassenheit.

Bundestrainer Joachim Löw rät seiner Kollegin Silvia Neid zur Gelassenheit.

dpa

Bundestrainer Joachim Löw rät seiner Kollegin Silvia Neid zur Gelassenheit.

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat seiner Kollegin Silvia Neid vor der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland noch einen Tipp gegeben.

«Wichtig wird sein, in schwierigen Momenten Gelassenheit zu zeigen. Ruhe zu bewahren, sich auf das Wesentliche - das Sportliche - zu konzentrieren», sagte Löw zum Abschuss der DFB-Kampagne «Team 2011» in Frankfurt/Main. «Fußballerische Ratschläge kann ich Silvia nicht geben, sie hat schon viele, viele Turniere gespielt - mehr als ich», meinte der Chefcoach der DFB-Auswahl jedoch. Löw wird sich «mit großer Sicherheit» das WM-Eröffnungsspiel am 26. Juni in Berlin gegen Kanada anschauen.

Er werde ebenso wie Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff jede Möglichkeit nutzen, um Neids Mannschaft spielen zu sehen. «Sollte ich mal nicht im Stadion sein, werde ich es am Fernsehen verfolgen», sagte Löw und betonte: «Die Mannschaft ist mir schon ans Herz gewachsen. Sie ist unglaublich sympathisch und hat einige absolute Weltklassespielerinnen.» Rekordnationalspielerin Birgit Prinz und Co. können zum dritten Mal hintereinander Weltmeister werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer