Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg will mit seiner neuen Frauenfußballabteilung in der Bundesliga Akzente setzen. «Die Finanzierung des Frauenfußballs ist bis 2015 gesichert», erklärte MSV-Geschäftsführer Bernd Maas.

Der erste Auftritt im Zebra-Dress findet beim DFB-Hallenpokal am Sonntag in Magdeburg statt. «Wir wollen zeigen, dass wir es würdig sind, dieses Trikot zu tragen», sagte Spielführerin Jennifer Oster.

Bereits im Dezember hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zugestimmt, dass die Erstliga-Spielerinnen des in der Insolvenz befindlichen ehemaligen deutschen Meisters FCR Duisburg von 2014 an in den MSV eingegliedert werden und künftig unter dem neuen Namen in der Bundesliga spielen können. Auch die zweite Frauenmannschaft und die Mädchenteams des FCR werden in die nunmehr gegründete Abteilung des MSV aufgenommen. Die Finanzierung der Abteilung soll sich unabhängig vom Drittliga-Spielbetrieb der MSV-Männer selbst tragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer