WM-Quiz: Kennen Sie die?

Beine

Die WM hat begonnen, die Fußballerinen sind in ihrem Element. Und so wie die Bilder eines Ballack, eines Klinsmann oder eines Schweinsteiger für das Sommermärchen 2006 standen, so sind 2011 - beim "weiblichen Remake" des Märchens - die Gesichter einer Neid, einer Prinz oder einer Angerer plötzlich allseits bekannt. Was aber wenn nur Ausschnitte der Person zu sehen sind? Testen Sie sich!

Ansehen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Umfrage

Nach dem WM-Aus: Soll Bundestrainerin Silvia Neid im Amt bleiben?
Ja, es gibt keine bessere für diesen Job.
 
0 %
Ja, ein verlorenes Spiel kann ihre Erfolgsbilanz nicht wirklich trüben.
 
0 %
Nein, sie hat sich im Fall Prinz unglücklich verhalten.
 
0 %
Nein, sie hat das Potential der Spielerinnen nicht ausgeschöpft.
 
0 %

Stimmen Total: 0

Kommentare lesen

Anzeige
Anzeige

Fotogalerie

Fanmeile und Public Viewing auf dem Alten Markt

Beim ersten Groß-Event zur Fußball-WM in der Stadt war zu Beginn noch nicht ganz so viel los, wie erwartet. Rund 4000 Zuschauer kamen zum Public Viewing. mehr

UNSERE WZ-WERBEWELT
Informieren Sie sich über unsere Anzeigenformate.

Jetzt als PDF - Download

Umfrage

Bedeutet das frühe WM-Aus einen Rückschritt für den Frauenfußball in Deutschland?
Ja, mit dem Aus gegen Japan verschwindet der Frauen-Fußball wieder aus der Öffentlichkeit.
 
0 %
Ja, die Enttäuschung im eigenen Land im Viertetelfinale auszuscheiden, wiegt doppelt.
 
0 %
Nein, dafür spielen die Frauen einen zu attraktiven Fußball.
 
0 %
Nein, weil der DFB seine Unterstüzung für den Frauenfußball nicht zurückfahren wird.
 
0 %

Stimmen Total: 0

Kommentare lesen

Anzeige

Multimedia

WM-Quiz: Von Siegen und Niederlagen

Auch wenn die deutschen Frauen noch nicht so lange Fußball spielen (dürfen), haben sie sich doch schon etliche sportliche Lorbeeren erworben. Und sie gehen nicht ohne Grund als Titelverteidiger und Favorit in die WM 2011. Aber auch Enttäuschungen mussten verkraftet werden. Testen Sie Ihre... mehr

Fotogalerie

Frauen-Fußball-WM 2011: Der deutsche Kader

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft möchte bei der WM im eigenen Land (26. Juni bis 17. Juli) den dritten Titel erringen. Wir präsentieren den deutschen Kader. mehr

Sport

Twitter-Reporter: "Danke - es hat großen Spaß gemacht"

wz-newsline und die Deutsche Telekom schickten Fußball-Fans zu WM-Spielen in Gladbach und Leverkusen, um im Social Web live von der Frauen-WM 2011 zu berichten. mehr 2

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG