Fredi Bobic und Bruno Labbadia können sich nun auf einen Gegner einstellen. Foto: Uwe Anspach
Fredi Bobic und Bruno Labbadia können sich nun auf einen Gegner einstellen. Foto: Uwe Anspach

Fredi Bobic und Bruno Labbadia können sich nun auf einen Gegner einstellen. Foto: Uwe Anspach

dpa

Fredi Bobic und Bruno Labbadia können sich nun auf einen Gegner einstellen. Foto: Uwe Anspach

Burgas (dpa) - Der VfB Stuttgart trifft in der Europa-League-Qualifikation auf Botew Plowdiw. Der Club aus Bulgarien gewann das Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde 2:0 (0:0) gegen HSK Zrinjski Mostar.

Nach dem 1:1 im Hinspiel setzte sich Plowdiw damit gegen das Team aus Bosnien-Herzegowina durch. Die Tore bei der in Burgas ausgetragenen Partie erzielten Marian Ognjanow (80.) und Todor Nedeljew (88.) in der Schlussphase. Der als DFB-Pokalfinalist qualifizierte VfB muss am 1. und 8. August gegen Plowdiw antreten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer