Horst Heldt
Horst Heldt hält den Wechsel von Matip zum Jürgen-Klopp-Club für «legitim». Foto: Friso Gentsch

Horst Heldt hält den Wechsel von Matip zum Jürgen-Klopp-Club für «legitim». Foto: Friso Gentsch

dpa

Horst Heldt hält den Wechsel von Matip zum Jürgen-Klopp-Club für «legitim». Foto: Friso Gentsch

Lwiw (dpa) - Horst Heldt hat den Wechsel des Gelsenkirchener Fußballprofis Joel Matip zum Jürgen-Klopp-Club FC Liverpool als «legitim» bezeichnet.

Das erklärte der Manager des Bundesligisten vor dem Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr) im westukrainischen Lwiw gegen Champions-League-Absteiger Schachtjor Donezk.

Der 24 Jahre alte Innenverteidiger Matip spielt seit 2000 für die Königsblauen, wird aber seinen Kontrakt nach dieser Saison nicht verlängern und ablösefrei in die englische Premier League wechseln. «Zu einer Vertragsverlängerung gehören immer zwei Parteien», machte Heldt nun noch einmal klar, dass die Schalker alles versucht hätten, den international für Kamerun aktiven Matip vom Bleiben zu überzeugen.

«Na klar hätte ich gern Geld eingenommen», räumte Heldt zu dem ablösefreien Transfer ein. Matip werde bis zum letzten Tag «alles geben für Schalke», ist Heldt sicher. Matips künftiger Coach Jürgen Klopp hatte bereits wissen lassen, dass sich Matip in Liverpool nicht neu beweisen müsse. «Aber er muss hart arbeiten und sich weiter verbessern», hatte der einstige Coach von Borussia Dortmund wissen lassen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer