Hakan Calhanoglu
Die beiden AC-Profis Silva (l) und Hakan Calhanoglu bejubeln den Sieg über Austria Wien. Foto: Georg Hochmuth

Die beiden AC-Profis Silva (l) und Hakan Calhanoglu bejubeln den Sieg über Austria Wien. Foto: Georg Hochmuth

dpa

Die beiden AC-Profis Silva (l) und Hakan Calhanoglu bejubeln den Sieg über Austria Wien. Foto: Georg Hochmuth

Berlin (dpa) - Angeführt vom ehemaligen Leverkusener Hakan Calhanoglu ist der 18-malige italienische Meister AC Mailand mit einem deutlichen Sieg in die Europa League gestartet. Die Mailänder kamen zum Auftakt in der Gruppe D bei Austria Wien zu einem 5:1 (3:0).

Calhanoglu brachte sein Team schon in der siebten Minute in Führung und gab den entscheidenden Pass zum 2:0 durch André Silva (10.). Silva war mit insgesamt drei Toren der überragende Spieler der Gäste. Mailand spielte 2014 in der Champions League letztmals international.

Für die vom ehemaligen HSV-Trainer Thorsten Fink betreuten Wiener war Alexandar Borkovic (47.) erfolgreich. Borkovic war in der 42. Minute für den früheren Hamburger Heiko Westermann in die Partie gekommen.

In der Gruppe C der TSG 1899 Hoffenheim trennten sich Istanbul Basaksehir FK und Ludogorez Rasgrad 0:0. Der Bundesligist hatte eine 1:2 (1:2)-Niederlage bei seiner Europa-League-Premiere gegen Sporting Braga zu verkraften. In zwei Wochen treffen die Kraichgauer in Bulgarien auf Rasgrad.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer