FC Salzburg - Lech Posen
Salzburgs Simon Cziommer (m) wird von Posens Bartosz Bosacki (l) und Dimitrije Injac attackiert.

Salzburgs Simon Cziommer (m) wird von Posens Bartosz Bosacki (l) und Dimitrije Injac attackiert.

Danijel Cesarec (r) von Aris Saloniki kämpft um den Ball mit Rosenborgs Mikael Lustig.

Niccolo Giannetti (r) von Juventus Turni hält Dedryck Boyata von Manchester City auf Abstand.

Lissabons Yannick Djalo (oben) springt beim Kampf um den Ball über Wladimir Gadtschew von Levski Sofia.

Mit Feuerwerk feiern die Fans von Lech Posen auf der Tribüne den Sieg über den FC Salzburg.

Yassine El Ghanassy vom KAA Gent (r) wird von Lilles Ludovic Obraniak angegriffen.

Kampf um den Ball zwischen den Akteuren von Split (blau-rot) und Anderlecht (weiß).

dpa, Bild 1 von 7

Salzburgs Simon Cziommer (m) wird von Posens Bartosz Bosacki (l) und Dimitrije Injac attackiert.

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Atlético Madrid ist bereits in der Gruppenphase der Europa League ausgeschieden. Da Aris Saloniki mit 2:0 gegen Rosenborg Trondheim gewann, reichte den Madrilenen das 1:1 beim Gruppensieger Bayer Leverkusen nicht fürs Weiterkommen.

In der Gruppe C zog der französische Fußball-Verein OSC Lille (8 Punkte) durch das 3:0 im direkten Vergleich am KAA Gent (7) vorbei und folgte den bereits qualifizierten Portugiesen von Sporting Lissabon (12) in die Zwischenrunde.

Das letzte Ticket für das 1/16-Finale sicherte sich in einem Fernduell der RSC Anderlecht. Der belgische Rekordmeister gewann sein Heimspiel gegen Hajduk Split mit 2:0 und verdrängte das punktgleiche Team von AEK Athen (beide 7) in der Gruppe G vom zweiten Rang. Die Griechen verloren zu Hause gegen den Gruppensieger Zenit St. Petersburg, der als einziges Team mit der Maximal-Ausbeute von 18 Punkten in die K.o.-Runde einzog, mit 0:3.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer