Zu kritisch
Ex-96-Spieler Dieter Schatzschneider darf nicht mit nach Russland reisen. Foto: Jochen Lübke

Ex-96-Spieler Dieter Schatzschneider darf nicht mit nach Russland reisen. Foto: Jochen Lübke

dpa

Ex-96-Spieler Dieter Schatzschneider darf nicht mit nach Russland reisen. Foto: Jochen Lübke

Hannover (dpa) - Der ehemalige 96-Torjäger Dieter Schatzschneider hat Ärger mit Hannovers Trainer Mirko Slomka - und darf deshalb nicht mit zum Europa-League-Spiel gegen Anschi Machatschkala mitreisen.

Sein bereits geplanter VIP-Flug nach Moskau sei deshalb gestrichen worden, bestätigte Schatzschneider dem «Kicker». «Ich will niemandem im Wege stehen, gute Leistungen zu bringen», sagte der frühere Fußballprofi, der noch immer der erfolgreichste Stürmer in der Geschichte des Bundesligisten ist.

Hintergrund des Streits sind Schatzschneiders kritische Äußerungen bei einer Talkrunde der Zeitung «Neue Presse». «Die anderen Mannschaften sind deutlich fitter. Da müssen die Verantwortlichen mal klären, was da los ist», hatte «Schatz» gelästert. Es stimme nicht «bei der Ausdauer, bei der Kraft, bei der Schnelligkeit».

Pikant daran ist, dass der 54-Jährige bei Hannover 96 als Scout geführt wird und als Vertrauter von Clubchef Martin Kind gilt. «Die beiden haben miteinander telefoniert», sagte Kind zu dem Streit. In der kommenden Woche soll es ein gemeinsames Gespräch geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer