Souverän
Die Spanier besiegten Südkorea locker mit 4:1. Foto: Peter Klaunzer

Die Spanier besiegten Südkorea locker mit 4:1. Foto: Peter Klaunzer

dpa

Die Spanier besiegten Südkorea locker mit 4:1. Foto: Peter Klaunzer

Bern (dpa) - Spanien hat auch sein vorletztes Testspiel vor der Fußball-Europameisterschaft ungefährdet gewonnen. Der Titelverteidiger bezwang im Stade de Suisse in Bern Südkorea locker mit 4:1 (1:1).

Fernando Torres vom Champions-League-Gewinner FC Chelsea (11. Minute) per Kopfball, Xabi Alonso von Meister Real Madrid per Handelfmeter (52.), Santi Cazorla vom FC Malaga mit einem direkt verwandelten Freistoß (56.) und Alvaro Negredo vom FC Sevilla (80.) erzielten die Tore für die klar dominierende «selección». Für Südkorea glückte Kim Do-Heon mit einem strammen Schuss der überraschende zwischenzeitliche Ausgleich (43.).

Nationaltrainer Vicente del Bosque nutzte die Partie zum Abschluss des einwöchigen Trainingslagers im österreichischen Schruns zu zahlreichen Experimenten. So trat der Welt- und Europameister erneut ohne die Stars des FC Barcelona sowie die Akteure von dessen Pokalfinalgegner Athletic Bilbao an. Pepe Reina (FC Liverpool) durfte 80 Minuten lang das Tor hüten, ehe Stammkeeper und Kapitän Iker Casillas (Real Madrid) noch zu einem Kurzeinsatz kam.

Zudem bot del Bosque zwei Spieler in der Startelf auf, die nicht zum EM-Kader gehören. Nach dem Wechsel stand sogar eine Hand voll Akteure auf dem Platz, die nicht für das Turnier in Polen und der Ukraine nominiert wurden. Trotzdem beherrschte der EM-Mitfavorit das Geschehen klar. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte Spanien zweistellig gewinnen können. Die Abwehr leistete sich zudem einige Ungenauigkeiten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer