Israel-Coach
Israels Trainer Eli Guttman bei der Pressekonferenz in Leipzig. Foto: Jan Woitas

Israels Trainer Eli Guttman bei der Pressekonferenz in Leipzig. Foto: Jan Woitas

dpa

Israels Trainer Eli Guttman bei der Pressekonferenz in Leipzig. Foto: Jan Woitas

Leipzig (dpa) - Israels Fußballer gehen trotz der herben Niederlage beim letzten Aufeinandertreffen ohne Furcht ins Länderspiel gegen Deutschland.

«Angst haben wir keine, aber wir wissen, gegen wen wir spielen. Wir wissen, dass sich die deutsche Mannschaft auf die EM vorbereitet und wir am Sonntag in den Urlaub gehen», sagte Trainer Eli Guttman auf einer Pressekonferenz in Leipzig. Von seiner Auswahl forderte er deswegen für die Partie am Donnerstag in der Leipziger WM-Arena großen Einsatz. «Das wird ein Spiel, in dem jeder zweimal rennen und kämpfen muss für jeden», sagte Guttman.

Die 1:7-Niederlage beim bislang einzigen Duell in Deutschland 2002 in Kaiserslautern spielt nach seiner Meinung keine Rolle mehr in der israelischen Mannschaft. «Darüber sprechen wir nicht mehr. Wir sind ein junges Team und schauen nur auf die Zukunft», erklärte der Trainer.

Für Kapitän Yossi Benayoun ist vor allem wichtig, dass sich das Team auf die eigenen Stärken konzentriert. «Ich erwarte, dass wir ein gutes Spiel machen. Wir waren im Trainingslager und haben uns gut vorbereitet», sagte der Mitspieler von Nationalspieler Per Mertesacker beim FC Arsenal in London. Die israelische Mannschaft hatte ein Trainingslager in Österreich absolviert. «Wir sollten nicht nur auf Deutschland gucken, sondern das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben und das Maximum aus uns herausholen», forderte der Kapitän.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer