Erneut entlässt der Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte seinen Chefcoach. Seit Saisonbeginn übernimmt nun bereits Trainer Nummer drei bei den Niedersachsen.

Hansa Rost - Marc Fascher
Auch für Marc Fascher ist in Lotte Schluss. Der Fußball-Drittligist trennt sich von seinem Trainer.

Auch für Marc Fascher ist in Lotte Schluss. Der Fußball-Drittligist trennt sich von seinem Trainer.

Bernd Wüstneck

Auch für Marc Fascher ist in Lotte Schluss. Der Fußball-Drittligist trennt sich von seinem Trainer.

Die Sportfreunde Lotte haben sich von Cheftrainer Marc Fascher getrennt. Wie der Fußball-Drittligist am Dienstag mitteilte, wurde neben Fascher auch Co-Trainer André Trulsen freigestellt. Die Entscheidung sei nach intensiven Gesprächen im Vorstand gefallen, hieß es in der Mitteilung des Clubs. Neuer Trainer ist von sofort an Andreas Golombek, der zuvor den SC Verl trainierte. Die Sportfreunde waren nach dem 0:2 im Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach auf Tabellen-Platz 15 abgerutscht. Außerdem war es zu atmosphärischen Störungen zwischen Teilen der Mannschaft und Fascher gekommen.

Seit dem Abschied von Ismail Atalan, der kurz vor Saisonbeginn zum Zweitligisten VfL Bochum gewechselt war, hat Lotte kein Glück mit den Trainern. Golombek ist nach Oscar Corrochano, der nur 13 Tage im Amt war, und Fascher bereits der dritte Chefcoach in der laufenden Spielzeit. Auch Atalan war zuletzt in Bochum beurlaubt worden.

Atalan wird Verbeek-Nachfolger beim VfL Bochum

Bochum (dpa) - Gertjan Verbeek muss gehen, Ismail Atalan ist neuer Chefcoach des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Vor allem atmosphärische Störungen zwischen einem Großteil der Bochumer Mannschaft und dem oftmals knorrigen Niederländer Verbeek sollen zur Trennung geführt haben. mehr

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer