DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gedenkt mit der Delegation in Yad Vashem der Holocaust-Opfer. Foto: Alex Grimm
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gedenkt mit der Delegation in Yad Vashem der Holocaust-Opfer. Foto: Alex Grimm

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gedenkt mit der Delegation in Yad Vashem der Holocaust-Opfer. Foto: Alex Grimm

dpa

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gedenkt mit der Delegation in Yad Vashem der Holocaust-Opfer. Foto: Alex Grimm

Jerusalem (dpa) - Eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes mit Präsident Wolfgang Niersbach an der Spitze hat die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem besucht.

Gemeinsam mit dem deutschen Botschafter Andreas Michaelis sowie DFB-Vizepräsident Rolf Hocke und DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig wurde dort in der Halle der Erinnerungen ein Kranz niedergelegt. Zu der Delegation zählten auch Otto Rehhagel und Günter Netzer, der schon zu seiner aktiven Zeit mit Borussia Mönchengladbach eine intensive Freundschaft zu Israel pflegte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer