Lippstadt (dpa) - Regionalliga-Aufsteiger SV Lippstadt wird die Erstrunden-Pokalpartie gegen den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen am 3. August vor maximal 3700 Zuschauern im Stadion Am Waldschlösschen bestreiten.

Der DFB genehmigte diesen kleinen Spielort nach zweimaliger Prüfung, wie Lippstadts Geschäftsstellenleiter und Sicherheitsbeauftragter Holger Klingebiel der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

Der SV Lippstadt hatte sich noch als Oberligist erstmals für die Pokal-Hauptrunde qualifiziert und kann damit bereits mit Einnahmen von rund 100 000 Euro planen. Der Club, der später in die Regionalliga West aufstieg, hatte zwar das Halbfinale um den Westfalen-Pokal gegen Arminia Bielefeld verloren (2:4), rückte aber in den Pokal nach, weil sich die Arminia als Zweitliga-Rückkehrer die Teilnahme gesichert hatte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer