Knieprobleme
Gladbachs Martin Stranzl hat weiterhin Knieprobleme. Foto: Jonas Güttler

Gladbachs Martin Stranzl hat weiterhin Knieprobleme. Foto: Jonas Güttler

dpa

Gladbachs Martin Stranzl hat weiterhin Knieprobleme. Foto: Jonas Güttler

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach muss auch im Viertelfinale des DFB-Pokals am Mittwoch bei Drittliga-Tabellenführer Arminia Bielefeld auf Martin Stranzl verzichten.

Der Innenverteidiger hat ein Ödem am Kniegelenk, teilte die Borussia mit. Der Gladbacher Abwehrchef hatte wegen dieser Blessur bereits in der Erstligapartie bei 1899 Hoffenheim passen müssen. Auch ohne den Österreicher hatte der Champions-League-Anwärter in Sinsheim 4:1 gewonnen.

«Die Schmerzen sind derzeit zu groß. In der aktuellen Verfassung kann ich der Mannschaft nicht helfen. Das Knie braucht jetzt erst einmal Ruhe», sagte Stranzl. Der Abwehrspieler bestritt in der laufenden Saison bislang 30 Pflichtpartien: 19 in der Bundesliga, acht in der Europa League und drei im DFB-Pokal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer