Fraglich
Peter Pekarik laboriert an einer Fußverletzung. Foto: Thomas Eisenhuth

Peter Pekarik laboriert an einer Fußverletzung. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Peter Pekarik laboriert an einer Fußverletzung. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC bangt vor dem DFB-Pokalspiel beim 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch um den Einsatz dreier Spieler.

Sowohl Rechtsverteidiger Peter Pekarik als auch Vizekapitän Peer Kluge und Neuzugang Tolga Cigerci laborieren derzeit an leichten Fußverletzungen. «Ich muss alle drei im Abschlusstraining genau beobachten», sagte Trainer Jos Luhukay.

Für den verletzten Innenverteidiger John Anthony Brooks (Ellenbogenverletzung) wird Kapitän Fabian Lustenberger aus dem defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung rücken. Weitere personelle Veränderungen wollte Luhukay nicht ausschließen. «Ein Pokaleinsatz ist für die Profis, die bislang wenig Einsatzzeit bekommen haben, eine tolle Gelegenheit, um sich für die Bundesliga zu empfehlen», erklärte der Niederländer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer