Frankfurt/Main (dpa) - Für eine Notbremse von Eintracht Frankfurts Pirmin Schwegler im DFB-Pokal hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Schweizer Profi für zwei Spiele gesperrt.

Der Mittelfeldspieler war bei der Achtelfinal-Niederlage der Eintracht bei Alemannia Aachen am 22. Dezember 2010 von Schiedsrichter Michael Weiner (Giesen) des Feldes verwiesen worden. Allerdings kann Schwegler die Strafe erst in der kommenden DFB- Pokal-Hauptrunde verbüßen. Wie der DFB am Montag mitteilte, endet eine noch «nicht verbüßte Sperre in jedem Fall mit Ablauf der Spielzeit 2012/2013» am 30. Juni 2013. Gegen das Urteil des Einzelrichters könne binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden, hieß es weiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer