Hässlich
Ein Nürnberger Anhänger wird von Ordnern abgeführt. Foto: David Ebener

Ein Nürnberger Anhänger wird von Ordnern abgeführt. Foto: David Ebener

dpa

Ein Nürnberger Anhänger wird von Ordnern abgeführt. Foto: David Ebener

Nürnberg (dpa) - Die hässlichen Szenen im Anschluss an das 254. Franken-Derby trübten bei Fürths Coach Mike Büskens sogar die Freude über den Pokal-Triumph.

«Vielleicht bin ich zu sehr Fußball-Romantiker, aber das ist nicht mein Verständnis von Fußball. Das macht mich wirklich traurig», klagte der Trainer der SpVgg Greuther Fürth nach dem 1:0 beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Gut 100 «Club»-Anhänger hatten nach dem Schlusspfiff den Platz gestürmt und Gäste-Fans attackiert. Vier Ordner wurden leicht verletzt.

«Die Szenen, die sich nach dem Spiel ereignet haben, finde ich beängstigend», betonte Büskens. «Wir haben in den letzten Monaten so viel gesehen, was nicht auf den Fußballplatz gehört. Wenn man heute Kinder mit ins Stadion nimmt, dann frage ich mich: Sind das die Bilder, die die Kinder sehen wollen?» Nürnbergs Trainer Dieter Hecking war ebenfalls konsterniert: «Ich gebe dem Mike vollkommen recht.»

Dem «Club» drohen nun Sanktionen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der DFB-Kontrollausschuss leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den 1. FC Nürnberg ein. Der Verein kündigte seinerseits ein hartes Durchgreifen an. «Es ist zwar eine kleine Gruppe, die für diese Ausschreitungen verantwortlich sind. Aber so etwas darf es nicht geben», sagte Nürnbergs Vorstand Ralf Woy.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer