Wolfgang Niersbach
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fordert konkrete Maßnahmen. Foto: Andreas Gebert

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fordert konkrete Maßnahmen. Foto: Andreas Gebert

dpa

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fordert konkrete Maßnahmen. Foto: Andreas Gebert

Frankfurt (dpa) - Nach Bekanntwerden weiterer Todesfälle auf den WM-Baustellen in Katar hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach konkrete Maßnahmen gefordert.

«Es ist furchtbar, die erschütternden Meldungen von den Baustellen in Katar zu lesen. Es reicht nicht aus, diese Missstände immer wieder zu beklagen, es muss schnellstens etwas Konkretes passieren», sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Niersbach hofft auf ein Einschreiten des Weltverbandes FIFA und des Internationalen Gewerkschaftsbundes, «weil beide zusammen die Möglichkeiten haben, den Druck zu erhöhen und über diesen Weg hoffentlich die dringend nötigen Änderungen herbeizuführen».

Der britische «Guardian» hatte unter Berufung auf offizielle Dokumente unter anderem aus Nepal berichtet, dass beim Bau der Einrichtungen für die WM 2022 in Katar deutlich mehr Arbeiter ums Leben gekommen seien als bislang bekannt. Laut der Zeitung starben im Jahr 2013 allein 185 nepalesische Arbeiter auf den WM-Baustellen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer