weltweit, 09.01.2013

Deutsche Fußball-Profis im Ausland - Top oder Flop?

zurück weiter
1 von 13
  1. Immer wieder machen Bundesligaspieler den Schritt ins Ausland - doch nicht jeder kann sich auch durchsetzen. Für manche bedeutet der Wechsel einen Karriereknick - beispielsweise für Nuri Sahin (Foto). Er ist in Spanien (Real Madrid) und England (FC Liverpool) gescheitert.

    Immer wieder machen Bundesligaspieler den Schritt ins Ausland - doch nicht jeder kann sich auch durchsetzen. Für manche bedeutet der Wechsel einen Karriereknick - beispielsweise für Nuri Sahin (Foto). Er ist in Spanien (Real Madrid) und England (FC Liverpool) gescheitert.

    Foto: Alessandro Della Valle
  2. David Odonkor überzeugte bei Betis Sevilla nicht. In fünf Jahren waren die Jubel-Momente selten.

    David Odonkor überzeugte bei Betis Sevilla nicht. In fünf Jahren waren die Jubel-Momente selten.

    Foto: epa efe Carlos Barba

Immer wieder machen Bundesligaspieler den Schritt ins Ausland - doch nicht jeder kann sich auch durchsetzen. Für manche bedeutet der Wechsel einen Karriereknick - beispielsweise für Nuri Sahin (Foto). Er ist in Spanien (Real Madrid) und England (FC Liverpool) gescheitert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
UNSERE WZ-WERBEWELT 2016
Informieren Sie sich über unsere Anzeigenformate.

Jetzt als PDF - Download

Fotogalerie

Top 15: Die Kapitäne der Nationalelf

Bastian Schweinsteiger ist der neue Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft und tritt damit in Fußstapfen von Beckenbauer, Ballack und Bierhoff. Doch wer trug die Binde am Häufigsten? Unsere Top 15 verrät es. mehr

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG